Gestrickte Dichtungen

Gestrickte Dichtungen bestehen aus gestrickten Metallfäden, die in den verschiedensten Formen gefertigt werden können. Jedoch haben sich folgende Formen als Standard durchgesetzt: 

  • Rundschnur
  • Rundschnur mit Fahne
  • Rechteckschnur
  • Doppelschnur mit Zwischenflosse

Marktübliche Metallfäden sind:

  • (verkupferter Stahlkern mit Zinnauflage)
  • (Legierung aus und )

Durch flexible Produktionsabläufe können alle gewünschten Zwischenabmessungen realisiert werden, so dass die aufgeführten Abmessungen nur einen Auszug aus den Möglichkeiten darstellen.

Gestricke sind auch als Flachband mit einer Materialstärke von ca. 0,5 mm und Standardbreiten von 6,4 bis 31,1 mm lieferbar.

weiter lesen

 weist hervorragende Abschirmeigenschaften, auch im magnetischen Bereich, auf.
 hat sehr gute Abschirmeigenschaften und ein sehr gutes Korrosionsverhalten.

Anforderungen, bei denen eine hohe Elastizität der Dichtung gefordert ist, werden durch den Einsatz eines umstrickten Elastomers erfüllt.

Diese Dichtungen bestehen aus einem elastischen Elastomerkern, der mit zwei Lagen Metalldraht umstrickt wird. In der Praxis haben sich zwei Lagen als Standard entwickelt, jedoch ist es technisch jederzeit möglich, mit nur einer Lage oder auch mehreren Lagen zu umstricken.

Als

weiter lesen

wird in der Regel Zellkautschuk in Neoprenqualität,  -, PU- oder auch Silikonschaum verwendet. Die Dichtungen bieten Schutz gegen Umwelteinflüsse wie Staub und Umluft. Ein Schutz gegen Wasser (Spritzwasser etc.) ist nicht gegeben. Sollten Anforderungen hinsichtlich eines angemessenen Wasserschutzes gefordert sein, dann empfiehlt sich der Einsatz von sogenannten Kombi-Dichtungen. Diese Kombi-Dichtungen bestehen aus einem selbstklebenden Elastomer, an dem seitlich die  -Dichtung (kann sowohl eine Vollmetallschnur als auch ein umstricktes Elastomerprofil sein) angebracht ist.

In einigen Anwendungsfällen ist es notwendig, eine sehr weiche Dichtung zu realisieren. Für solche Fälle empfiehlt es sich, als Elastomerkern PU-Schaum zu verwenden und diesen nur mit einer Lage Draht zu umstricken.

Optional können doppelseitige Klebebänder (nicht elektrisch leitend) als Montagehilfe angebracht werden. Sie sind nicht für eine zuverlässige Montage gedacht und geeignet.

Eine sinnvolle Anwendung ist ab 5 mm Breite gegeben. Fragen Sie uns nach den Möglichkeiten.

Die Entwickler sollten bei der Wahl des Drahtmaterials die elektrochemische Spannungsreihe beachten um galvanische

weiter lesen

zu vermeiden.

Source URL: https://www.mtc.de/emi-emv-produkte/gestricke-verschiedenen-ausfuehrungen