Rufen Sie uns an:
+49 [0] 90 71 - 79 45 - 0
 
Schreiben Sie uns:
info@mtc.de

Coextrudiert

Coextrudierte Elastomerprofile bestehen aus einer leitfähigen und einer nicht-leitfähigen Komponente. Sie werden in einem Extrusionsvorgang hergestellten und bieten neben sehr guten -Abschirmeigenschaften auch einen hohen Schutz gegen Umwelteinflüsse.

Coextrudierte Elastomere werden nach Kundenwunsch hergestellt. Es sind verschiedenste Formen erhältlich. Bei Anwendungen mit Öl- oder Kraftstoffen kann zudem  verwendet werden.

  • Kombidichtung für EMI-Schutz und Umweltdichtigkeit
  • Höchster Umweltschutz (bis IP68) der nicht-leitfähigen Komponente
  • Einsatz von Fluorsilikon für eine höhere Beständigkeit gegen aggressive Flüssigkeiten wie z.B. Kerosin und Hydrauliköl
  • Kostengünstige Lösung als Alternative zu zwei separaten Dichtungen
  • Kundenspezifische Fertigung der Profile

Mehr Informationen zu leitfähigen Elastomeren.

Basismaterial:

Füllstoffe:

  • Vernickeltes   (NIC)
  • Versilbertes Glas (AGGL)
  • Versilbertes   (AGCU)
  • Versilbertes   (AGAL)

Abmessungen: 

  • Breite der Dichtung: 2 - 10 mm ± 0,15 mm
  • Höhe der leitfähigen Komponente: 1,98 - 17,5 mm ± 0,15 mm
  • Höhe der nicht-leitfähigen Komponente: 2 - 18 mm ± 0,15 mm
  • Durchmesser der Hohlkammer: abhängig von der gewählten Breite und Höhe ± 0,1 mm
  • Leitfähige Silikonschicht: 0,3 - 0,5 mm

Abschirmwerte:

  • 80 bis 120  , je nach Füllmaterial

-Schutz:

  • Bis IP68

Temperaturbereich:

  • -55°C bis +160°C

 

Coextrudierte Elastomerprofile werden kundenspezifisch nach Zeichnung hergestellt. Innerhalb der aufgeführten Maße sind sämtliche Formen
möglich, wie zum Beispiel: